Seeadlerverein reicht umfangreiche Stellungnahme zum Windpark Saxtorf/Rieseby beim LLUR ein

Der Seeadlerschutz Schlei e.V. hat am 29.5.2017 fristgerecht eine Stellungnahme zum geplanten Riesebyer Windpark Saxtorf beim Amt Schlei-Ostsee sowie beim Landesamt LLUR eingereicht. In dieser Stellungnahme kritisieren wir unter anderem die Methodik der Kartierung der...
weiterlesen ...

Erneute Anzeigen gegen Windparkbetreiber

Unser Verein hat erneut Anzeigen gegen die Windparkbetreiber in Loose gestellt. Die Untere Naturschutzbehörde wurde zunächst davon in Kenntnis gesetzt, dass rund um den Windpark in Loose Stacheldraht gezogen wurde und mehrere Tore installiert wurden. Eine Genehmigung...
weiterlesen ...

So schön ist es hier

[gallery columns="1" size="large" ids="1119,1118,1116,1115,1114,1113,1112,1111,1110"]
weiterlesen ...

Seeadler & Co. 2.-4.3.2017

[gallery ids="1105,1104,1103,1102,1101,1100,1099,1098,1097,1096"]
weiterlesen ...

Seeadler & Co. 23. – 25. 2.2017

Fotos
weiterlesen ...

Seeadler & Co. vom 13.-15.2.2017

Fotos
weiterlesen ...

7. Februar 2017: Seeadler auf und über Schwansen

Fotos
weiterlesen ...

Knapp 500 Individuen: Diesjährig größte Ansammlung von Singschwänen auf Schwansen

Rund um die Schlei sind tagsüber an vielen Stellen Singschwäne überwiegend auf Rapsanbauflächen anzutreffen. Abends fliegen die Schwäne auf ihre Schlafgewässer. In der Gemeinde Thumby standen heute knapp 500 Singschwäne auf einem Feld. Nach unseren Dokumentationen ist...
weiterlesen ...

2. Februar 2017: Seeadler auf der Halbinsel Schwansen

Fotos
weiterlesen ...

Gemeinde Waabs wehrt sich entschlossen gegen Windkraftpläne

Als durchaus vorbildlich ist momentan das Verhalten des Waabser Bürgermeisters Udo Steinacker und seines Gemeinderats zu bezeichnen. Am 31. Januar lud dieser seine Bürger in das Restaurant Meeresblick auf dem Campingplatz der Familie Heide zu einer...
weiterlesen ...

Erneute Anzeigen gegen Windparkbetreiber

Unser Verein hat erneut Anzeigen gegen die Windparkbetreiber in Loose gestellt. Die Untere Naturschutzbehörde wurde zunächst davon in Kenntnis gesetzt, dass rund um den Windpark in Loose Stacheldraht gezogen wurde und mehrere Tore installiert wurden. Eine Genehmigung...

mehr lesen