– Nach dem Erfolg zur Riesebyer Dorfwoche, beteiligt sich der Seeadlerschutz Schlei e.V. das zweite Jahr in Folge zum Schleidörfertag mit einer Ausstellung in der „Alten Post“ in Rieseby. 20 Vereinsmitglieder werden mit dem Aufbau und der Betreuung der Ausstellung beschĂ€ftigt sein. Interessierte erfahren alles ĂŒber den deutschen Wappenvogel und weitere Arten. Gezeigt werden neben 30 Informationstafeln mit vielen faszinierenden Bildern auch 3 SeeadlerprĂ€parate sowie ein RotmilanprĂ€parat. Unter anderem wird ĂŒber die erfolgreiche Seeadlerbrut 2019 in Barkelsby und ĂŒber den Brutabbruch durch Störungen im Seeadlerrevier in der Gemeinde Thumby berichtet. Leider fallen Seeadler wie auch andere Greifvögel immer wieder Vergiftungen und weiteren illegalen Verfolgungen durch Menschen zum Opfer, was gerade in dieser Woche wieder traurige BestĂ€tigung fand. Aus diesem Grund ist und bleibt die Arbeit des anerkannten Naturschutzvereins wichtig. Wovon ernĂ€hren sich Seeadler, welche FlĂŒgelspannweite können sie erreichen und welchen Gefahren sind sie ausgesetzt? Auf die vielen Fragen soll es am kommenden Sonntag Antworten geben. Knapp 600 wunderbare Fotos aus der Schleiregion werden passend zum Schleidörfertag den ganzen Tag ĂŒber eine Bildershow prĂ€sentiert. Informationen gibt es auch zur stĂ€ndig anwachsenden Jugendgruppe des Vereins, die sich zur grĂ¶ĂŸten und aktivsten Jugendnaturschutzgruppe der Region entwickelt hat. Natur- und WaldpĂ€dagogin Bine Knuth aus Holzdorf leitet die Nachwuchsgruppe des Vereins und freut sich mit ihren Helfern ĂŒber die vielen Kinder, die bei den monatlichen Treffen stets aktiv dabei sind. Die Seeadlerausstellung hat kommenden Sonntag von 10-17 Uhr geöffnet. Die RĂ€umlichkeiten befinden sich in der „Alten Post“ in der Dorfstraße im Ortskern. Zugang fĂŒr die Besucher ist der Hintereingang. Foto: Ernst-Uwe Becker