– 14. Februar 20021 – Ich bin mit dem Gebietsleiter des NSG Goossee, Frank Metasch, und seinem Sohn Jan unterwegs, um mein Versprechen einzul├Âsen, sie mit auf meine Seeadlertour ├╝ber die Halbinsel Schwansen zu nehmen. Es ist ein herrlicher Tag. Damhirsche begr├╝├čen uns am Morgen in Rieseby und Wacholderdrosseln ernten ├╝berall Beeren an den Str├Ąuchern. Am Ornumer Noor liegt ein verendeter Singschwan auf dem Eis. Die hohen Minusgrade der Tage und vor allem N├Ąchte zuvor haben ├╝berall ihren Tribut gefordert. In der Nahrungskette folgt nun der Seeadler. Entlang der Schlei und auf den Seen findet er jetzt reichlich verendete Wasserv├Âgel. Auf und ├╝ber dem Schwansener See k├Ânnen wir schlie├člich 5 Seeadler beobachten, auch hier liegt auf dem zugefrorenen See ein verendeter Singschwan. Von der Aussichtsplattform ├╝ber der NABU-Schutzh├╝tte haben wir einen idealen Blick auf das Naturschauspiel.